Jeffs 7 Elements Rohtabak richtig auswaschen – das Rohtabak Tutorial

Immer mehr Leute in der Shisha Community fragen die Möglichkeit nach, ihren eigenen Tabak zu produzieren. Das hat wohl mehrere Gründe. Zum einen liegt das wohl immernoch an dem „5% Feuchtigkeits-Problem“, das es der deutschen Community schwer macht an rauchfertigen Tabak zu kommen. Andere testen eventuell gerne (oder haben sich schon längst in diese verliebt) verschiedenen Melassen von Herstellern wie Xracher, Ottaman oder PX1.

Manche Hersteller produzieren Rohtabak den man noch vorher „auswaschen“ muss. Das heißt, dass der Tabak noch zu viel Nikotin enthält und dadurch für die Verwendung als Shisha Tabak nicht gut geeignet ist. Nicht ausgewaschener Tabak krazt schnell, drückt und schmeckt zu stark nachdem was in Reviews of als „Tabak Eigengeschmack“ bezeichnet wird, anstatt den Geschmack der Melasse zu transportieren. Glücklicherweise ist Nikotin wasserlöslich. Der Tabak kann deshalb einfach in einem heißem Wasserbad vom überschüssigem Nikotin befreit werden.

In Shisha Facebook Gruppen werden oft die selben Fragen gestellt wenn es um das Thema Tabak Auswaschen geht. Welchen Rohtabak soll ich verwenden? Wie wasche ich den Tabak richtig aus? Wie lange muss ich den Tabak in der Melasse ziehen lassen? Das sind nur einige Beispiele. Diesem Problem wollten wir uns annehmen und haben tatkräftige Unterstützung aus der Xracher Community erhalten. Ryan P. hat ein kleines Tutorial mit Bildern verfasst. Darin beschreibt er die Schritte die nötig sind um, in diesem Fall, Jeffs 7 Elements Tobacco (Rohtabak) richtig auszuwaschen und zu trocknen.

Danke Ryan!

Wer selbst Rohtabak in Melasse einlegen will, aber keine Lust hat auszuwaschen kann sich auch bereits ausgewaschenen Rohtabak zulegen. Den neuen Ottaman Rohtabak haben wir schon getestet und für sehr gut befunden.

 

Xracher Juicy Pear Schnitt (Ritaj Rohtabak)

Xracher Juicy Pear Schnitt (Ritaj Rohtabak)

 

Inhaltsverzeichnis:

1. Rohtabak Hersteller
2. Tabak Auswaschen
3. Tabak Trocknen
4. Empfohlenes Ergebnis
5. Bilder

 

 

 

1. Rohtabak Hersteller

Rohtabak Herstellerauswaschen nötig?
Ritajja, etwa 2 mal
Ottamannein, fertig zum anfeuchten/einlegen

verfügbar bei:
Ottaman Rohtabak
Jeffsja, bis zu 3 mal (fertig ausgewaschene Version kommt demnächst)
Puzzleja, bis zu 3 mal
Virginia Tabakblätterja, ca 5 mal

 

2. Tabak Auswaschen

Den Tabak in eine Schüssel mit heißem (nicht zu stark kochendem) Wasser legen und 20-30 Minuten ziehen lassen.
Das Wasser abschütten und den Tabak in einem Sieb ausdrücken. Das ganze Prozedere sollte man dann 2-3 mal wiederholen. Man wäscht damit das Nikotin aus dem Tabak und macht ihn milder.

 

3. Tabak Trocknen

Nach dem letzten Waschvorgang den Tabak auf Backpapier legen und Zewas drauf. Anschließend mit einem Nudelholz o.ä. ausdrücken, bis gar kein Wasser mehr rauskommt. Den Tabak anschließend ausbreiten und fertig trocknen lassen.

Der Tabak muss trocken aber noch nicht bröslig sein, sonst nimmt er die Molasse sehr schlecht auf. Lieber ist er etwas feuchter, da er im schlimmsten Fall lieber etwas milder als zu trocken ist.

Am besten ist es, den Tabak an der Luft selbst trocknen zu lassen, falls man aber keine Geduld hat kann man diesen auch im Ofen „schnell“ trocknen. Auf einem Backblech mit Backpapier den Tabak gleichmäßig ausbreiten, nicht zu weit oben im Backofen platzieren, und bei circa 150-180° C (je nach eurem Gefühl) nach Belieben im Ofen lassen. Dies setzt aber eine genaue Beobachtung der
Zeit voraus, da man dabei Gefahr läuft den Tabak schnell zu sehr auszutrocknen. Die oberste Schicht des Tabaks am besten mittendrin mal etwas aufwühlen mit einem Stäbchen o.ä. Diesen Vorgang kann man mehrmals wiederholen.

 

4. Empfohlenes Ergebnis

Bei 100 g trockenem Rohtabak sind ca. 120 g nach Waschen und Trocknen optimal. Dies ist aber jedem selbst nach Gefühl überlassen.

Einen Gruß und Danke an das Xracher Team für die Bereitstellung der Infos hierfür.

 

5. Bilder

 

 

– Ryan Ph

No Responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *