Shisha Tabak Review – Take Away 200+ Frozen Strawberry

Die Schweizer Firma SwissDoobacco steht seit Jahren für Premium Tabak und gute Qualität. Aufgrund der Probleme die der Konzern mit dem deutschen Markt hatte (Einhalten der 5% Feuchtigkeitsgrenze), haben sie nun eine neue Shisha Tabak Serie auf den Markt gebracht. Der TakeAway 200+ kommt komplett trocken und muss mit einer von 41 Elexirsorten angefeuchtet werden. Für diesen Zweck ist der Tabak vorbehandelt und kann laut Angaben des Herstellers direkt nach dem Mischen geraucht werden. Für ein optimales Ergebnis würde ich aber trotzdem empfehlen die Melasse einige Tage in den Tabak einziehen zu lassen.

TakeAway 200+ 70 Gramm Dose

TakeAway 200+ 70 Gramm Dose

 

Inhaltsverzeichnis:

1. Setup
2. Verpackung
3. Aussehen und Schnitt
4. Geruch
5. Geschmack
6. Rauchentwicklung
7. Hitzeverträglichkeit
8. Preis
9. Fazit

 

Setup

Für das Setup habe ich diesmal eine Spahire Power Bowl gewählt. Zum einen weil ich nicht allein geraucht habe, zum anderen weil ich so recht gut testen konnte wie lange der Tabak rauchbar ist.

TakeAway 200+ Frozen Strawberry in der Saphire Power Bowl (Donut Setup)

TakeAway 200+ Frozen Strawberry in der Saphire Power Bowl (Donut Setup)

Mit der Powerbowl verwende ich vier Lagen Haushaltsalufolie und loche die Fläche mit einer kleinen Nadel komplett. Begonnen habe ich mit drei Cocobrico Gelb und einem Windschutz. Später habe ich noch eine vierte Kohle aufgelegt.

 

Verpackung

Der TakeAway 200+ kommt in einer runden Dose mit 70 Gramm Tabak. Die Verpackung besteht aus Metall und erinnert äußerlich an Dosen in denen Lebensmittel wie z.B. Thunfisch oder Mais verkauft werden. Die Dose ist mit schwarzem Papier beklebt, das den goldenen „TakeAway Waterpipe Tobcco“ Schriftzug zeigt. Natürlich befindet sich darauf auch der übliche Warnhinweis und die deutsche Steuerbanderole. Beim ersten öffenen muss man zunächst den schwarzen Plastik Deckel und danach die Metallversiegelung entfernen. Die Verpackung des Elexir ist ein kleines unspektakuläres Fläschchen mit 130 ml Inhalt. Es ist weiß halb durchsichtig und trägt die Aufschrift TakeAway Elexir.

 

Aussehen und Schnitt

Bei dem Rohtabak handelt es sich um Virginia Tabak, der sehr fein geschnitten in der Dose liegt. Ich konnte keine kleinen Ästchen entdecken und war positiv überrascht. Das Elexir hatte eine dickflüssige Konsiszent und war Farbneutral. Nachdem ich den Tabak gemischt hatte und er einen Tag (im Zipper) Zeit hatte zu ziehen, konnte ich feststellen, dass die Melasse gut in den Tabak eingezogen war. Die Mischung war sehr feucht und konnte angenehm leicht im Kopf platziert werden.

TakeAway 200+ Schnitt

TakeAway 200+ Schnitt

 

Geruch

Das Shisha Tabak mitunter ganz anders riechen kann als er letztendlich schmeckt ist jedem klar der schon mehr als eine Shisha geraucht hat. Der Geruch des Rohtabak hat mich stark an Pfeifentabak erinnert (was er letztendlich auch ist). Der Virgina Tabak hatte eine angenehm würzige Note. Das Elexir pur hat süßlich nach Erdbeeraroma mit einer kühlenden Mentholnote gerochen. Nach dem Mischen übertönte der Elexir Geruch den Rohtabak. Der Geruch kam mir etwas künstlich vor, was sich nach einem Tag einlegen allerdings gebessert hat.

 

Geschmack

Beim Einziehen schmeckt man zunächst ein sehr süßes Erdbeeraroma. Wie bei allen Erdbeersorten hat er meiner Meinung nach das Problem, dass er nach Erdbeeraroma und nicht nach Erdbeer selbst schmeckt. Beim auspusten des Rauches kommt die Mentholnote zum Vorschein. Hierbei handelt es sich nicht um eine überstarke Minznote. Viele Hersteller haben einen zu hohen Minzanteil in ihren Mischungen. Dadurch schmeckt man meist nur noch Minze. Das ist Doobacco wirklich gut gelungen! Der Tabak hat eine kühlende Note die den Geschmack abrundet aber nicht überdeckt.

 

Rauchentwicklung

Mit drei gelben Tom Cococha Kohlen und Windschutz auf der Powerbowl war bereits nach ein paar Zügen eine gute Rauchentwicklung zu beobachten. Die Rauchentwicklung des Tabak war wirklich sehr gut. Als ich probeweise vier Kohlen aufgelegt habe war der Rauch dicht und weiß und man konnte sehr gute Ringe pusten.

 

Hitzeverträglichkeit

Mit der Powerbowl hatte ich zu keiner Zeit große Hitzeprobleme. Mit vier Kohlen und Windschutz ging es aber zwischendurch schon an die Grenze. Da musste ich aufpassen, dass der Tabak nicht anbrennt. Trotzdem hat der Tabak eine gute Hitzeverträglichkeit. Wir konnten zu zweit locker 1,5 Stunden rauchen und mit mehr Kohle wäre sicherlich auch noch mehr gegangen.

 

Preis

Die 70 Gramm Dose kostet 8,25€. Das Elexir kostet 4,25€. Zusammen ergibt das also 12,50€ für 200 Gramm Tabak. Pro 50 Gramm kostet der Tabak also ein wenig über 3 Euro was ein wirklich guter Preis ist.

 

Fazit

Der Tabak hat mir persönlich ganz gut geschmeckt. Auch wenn er meiner Meinung nach nichts für jeden Tag ist. Rein „handwerklich“ ist der TakeAway 200+ wirklich gut! Schnitt, Feuchtigkeit und Hitzeverträglichkeit sind vorbildlich und auch der Preis spricht für ihn. Wer gerne ausprobiert sollte sich die verschiedenen Sorten von TakeAway 200+ genauer anschaun. Ich kann mir gut vorstellen, dass dort einige Schätze verborgen sind. Alle 41 Geschmacksrichtung könnt ihr z.B. bei wasserpfeifen-shop.de bestellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *